Publikation

Titel:
Zielgruppendilemma des gleichzeitigen stationären und Online-Handels: Eine experimentelle Studie am Beispiel des Facebook-Auftritts eines Mode-Einzelhandelsunternehmens
AutorInnen:
Porst, Mario
Dittes, Sven
Smolnik, Stefan
Kategorie:
Beiträge in referierten Konferenzbänden
erschienen in:
Proceedings of the 13th Conference on Wirtschaftsinformatik (WI 2017), Student Track, 12. Februar - 15. Februar, St. Gallen, 2017, S. 1441-1452, online. {Link}
Abstract:

Immer mehr traditionelle Einzelhandelsunternehmen sehen sich mit den Auswirkungen der Digitalisierung konfrontiert und eröffnen eigene Online-Shops, um mit E-Commerce-Plattformen wie Amazon und Zalando mithalten zu können. Hierbei setzen sie zumeist auf die über Jahrzehnte stationär aufgebaute Marke, unter der sie dann auch den Online-Shop führen. Darüber hinaus haben diese Unternehmen auch Social-Media-Plattformen wie Facebook als kosteneffizienten Marketingkanal für sich entdeckt. Da über diese Kanäle jedoch sowohl die Kunden des stationären Kaufhauses als auch die des Online-Handels erreicht werden, stellt sich vielen Unternehmen die Frage, wie sie mit demselben Online-Auftritt beide Zielgruppen adressieren können. In diesem Beitrag wird eine Fallstudie vorgestellt, mit deren Hilfe dieses Zielgruppendilemma untersucht wird. Darauf aufbauend wird eine experimentelle Studie konzipiert, um festzustellen, ob Beiträge auf sozialen Medien von beiden Zielgruppen unterschiedlich bewertet werden. Die Ergebnisse können von Unternehmen verwendet werden, um ähnliche Zielgruppendilemmata zu adressieren und die eigenen Aktivitäten auf Social-Media-Plattformen strategisch und fundiert zu planen.

Lehrstuhl Smolnik | 17.12.2018