Logo-Gleichstellung

Gleichstellungsstelle

Kirsten Pinkvoss

​​ ​

Nach dem Hochschulgesetz und dem Landesgleichstellungsgesetz unterstützt die zentrale Gleichstellungsbeauftragte die Hochschule bei der Umsetzung der Gleichstellung von Frauen und Männern an der Hochschule.

Dabei wirkt sie insbesondere auf die Förderung von Chancengleichheit von Frauen sowie auf den Abbau bestehender struktureller Benachteiligungen von Frauen aller Statusgruppen hin.

Kirsten Pinkvoss ist seit 2016 zentrale Gleichstellungsbeauftragte der FernUniversität.

Am 14. April 2016 hat der Frauenbeirat die Gleichstellungsbeauftragte und ihre Stellvertreterinnen für vier Jahre gewählt.

Kontakt:

FernUniversität in Hagen
Gleichstellungsstelle
Universitätsstraße 27
58097 Hagen

Telefon: +49 2331 987-1346
E-Mail: Gleichstellungsbeauftragte@fernuni-hagen.de
Fax: +49 2331 987-1348


Aufgaben

Die tägliche Arbeit der zentralen Gleichstellungsbeauftragten an der FernUniversität:

  • Ansprechpartnerin für alle Angehörigen der Hochschule, insbesondere für die weiblichen Beschäftigten. In dieser Funktion steht sie jederzeit für Auskünfte und Beratungen in Einzelfragen zur Verfügung.

  • Beteiligung an Bewerbungsverfahren, Beförderungen und Höhergruppierungen in der FernUniversität, u. a. durch Einsicht in die Bewerbungsunterlagen und Teilnahme an Vorstellungsgesprächen und Auswahlverfahren.

  • Beratendes Mitglied in Berufungskommissionen

  • Mitwirkung an der Aufstellung und Änderung der Gleichstellungspläne.

  • Mitarbeit in Kommissionen, Arbeitsgruppen und Gremien (Rektorat, Senat, Gleichstellungskommission, Frauenbeirat, Berufungs- und Findungskommissionen usw.).

  • Initiierung und Organisation von Veranstaltungen (Elternkurse, interne Fortbildungen, Fortbildung von Promovendinnen, Angebote für Studierende, Frauenvollversammlungen etc.).

  • Veröffentlichung der Berichte der Gleichstellungsbeauftragten, der Manuskripte zur Vortragsreihe Frauen und Männer im Gespräch und der Wahlinfos.

  • Mitglied der BuKoF [externer Link]

  • Mitglied der LaKoF [externer Link]

  • Initiatorin und Leitung des Netzwerks-Promovendinnen

  • Organisationsleitung des Boys und Girls´ Day

Gesetzliche Grundlagen

Die Aufgaben der zentralen Gleichstellungsbeauftragten an den nordrhein-westfälischen Universitäten werden im Gesetz über die Hochschulen des Landes Nordrhein-Westfalen (Hochschulgesetz - HG [externer Link]) und im Gesetz zur Gleichstellung von Frauen und Männern für das Land Nordrhein-Westfalen vom 9. November 1999 (Landesgleichstellungsgesetz - LGG [externer Link]) festgeschrieben.

Die Zuständigkeit der zentralen Gleichstellungsbeauftragten erstreckt sich darauf, die Belange der Frauen, die Mitglieder oder Angehörige der Hochschule sind, wahrzunehmen. Sie wirkt bei der Einbeziehung frauenrelevanter Aspekte bei der Erfüllung der Aufgaben der Hochschulen hin, insbesondere bei der wissenschaftlichen Arbeit, bei der Entwicklungsplanung und bei der leistungsorientierten Mittelvergabe (HFG §24).

Zur Beratung und Unterstützung der Hochschule und der zentralen Gleichstellungsbeauftragen soll an der Hochschule eine Gleichstellungskommission gebildet werden, die insbesondere die Aufstellung und Einhaltung der Frauenförderpläne überwacht und an der internen Mittelvergabe mitwirkt.

Für die Konkretisierung der Aufgaben der zentralen Gleichstellungsbeauftragten finden zudem die Vorschriften des Landesgleichstellungsgesetz (LGG [externer Link]) Anwendung. (LGG § 17)

Demnach beziehen sich die Aufgaben der zentralen Gleichstellungsbeauftragten zum einen auf die Unterstützung der Dienststelle (§ 17,1), hier der FernUniversität. Zum anderen liegt eine wichtige Aufgabe in der Beratung und Unterstützung der Beschäftigten in Fragen der Gleichstellung. (§ 17,2)

Die zentrale Gleichstellungsbeauftragte unterstützt die Dienststelle und wirkt mit bei der Ausführung des Landesgleichstellungsgesetzes sowie aller Vorschriften und Maßnahmen, die Auswirkungen auf die Gleichstellung von Frau und Mann haben oder haben können.

  • Dazu gehören soziale, organisatorische und personelle Maßnahmen wie Stellenausschreibungen, Auswahlverfahren und Vorstellungsgespräche (die Gleichstellungsbeauftragte ist gleichberechtigtes Mitglied von Beurteilungsbesprechungen).

Berichte der zentralen Gleichstellungsbeauftragten

Seiten Aus 3504 Gleichstellungsbroschüre 2013 16 Druck​Berichte der zentralen Gleichstellungsbeauftragten


Veranstaltungshinweise:

Girls' und Boys' Day

Am 27. April 2017 beteiligt sich die FernUniversität wieder am Girls' und Boys' Day. Hier geht es zur Seite mit den Programmen.


Frauen und Männer im Gespräch


Anfahrt:

PKW, Öffentlicher Nahverkehr
[über StaffSearch]


Gleichstellungsstelle | 06.04.2017
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, D-58084 Hagen, Telefon: +49 (2331) 987-01, E-Mail: fernuni@fernuni-hagen.de