Onlineseminar

Thema:
E.T.A. Hoffmanns „Meister Floh“
Adressatenkreis:
BA KuWi: Modul L3;
und alle Interessierte
Ort:
Onlineseminar
Termin:
22.05.2020 bis
24.07.2020
Zeitraum:
22.05., 05.06., 19.06., 03.07. 17.07., 24.07., jeweils 18-19:30 Uhr
Leitung:
Dr. Irmtraud Hnilica
Anmeldefrist:
18.05.2020
Anmeldung:
Das Seminar ist ausgebucht.
Auskunft erteilt:
E-Mail: Irmtraud Hnilica

E.T.A. Hoffmanns Meister Floh. Ein Märchen in sieben Abenteuern zweier Freunde ist ein Text mit unterschiedlichen, beinahe disparaten Bedeutungsebenen. So thematisiert E.T.A. Hoffmann mit seinem Kunstmärchen etwaauf durchaus komische Weise – die sogenannten Demagogenverfolgungen in der Folge der Karlsbader Beschlüsse. Bei der Verfolgung des unschuldigen Peregrinus Tyß, dem eine Entführung vorgeworfen wird, handelt es sich demnach um eine Satire auf die Polizeiaktionen, mit denen der Jurist E.T.A. Hoffmann als Mitglied der „Königlich Preußischen Immediat-Untersuchungs-Commission“ befasst war. Zugleich aber besitzt der Text eine literaturtheoretische und literaturgeschichtliche Metaebene; es geht um Produktions- und Rezeptionsbedingungen von Literatur, aber auch – durchaus typisch für E.T.A. Hoffmann – um die Aporien, in denen der Romantiker sich zu verfangen droht. Im Rahmen des Webinars werden wir Meister Floh aus den damit angedeuteten unterschiedlichen Blickwinkeln diskutieren.

Hinweise zur Vorbereitung: Wir greifen auf die Reclamausgabe des Meister Floh zurück, diese ist anzuschaffen und der Text ist – gelesen und vorbereitet – während der Sitzungen vorzuhalten! Hinweise zu Forschungsliteratur, deren Verfügbarkeit wir derzeit noch prüfen, folgen.

Via Adobe Connect. Die Teilnehmerzahl ist auf 18 Studierende begrenzt.

Update zur Vorbereitung! Es gelten die folgenden Literaturhinweise:

Maik M. Müller: Phantasmagorien und bewaffnete Blicke. Zur Funktion optischer Apparate in E.T.A. Hoffmanns Meister Floh, in: E.T.A. Hoffmann Jahrbuch, Bd. 11 2003, S. 104-121.

Michael Niehaus: Gedanken lesen/Gedanken sehen. Inquisitorisches in E.T.A. Hoffmanns ‚Meister Floh‘, in: E.T.A. Hoffmann: Meister Floh. Ein Mährchen in sieben Abentheuern zweier Freunde (1822). Mit Kommentaren von Michael Niehaus und Thomas Vormbaum, Berlin/Boston 2018, S. 223-251.

Veronika Olliges: Direkte Leseranreden als Leerstelle in E.T.A. Hoffmanns Märchen Meister Floh, in: E.T.A. Hoffmann Jahrbuch, Bd. 22 2014, S 63-77.

Hartmut Steinecke: Meister Floh, in: Günter Saße (Hrsg.): E.T.A. Hoffmann. Romane und Erzählungen, Stuttgart 2004, S. -288.

Bei etwaigen Schwierigkeiten, diese Texte zu beschaffen, wenden Sie sich bitte an die Seminarleitung.

Webredaktion | 18.05.2020