Aktuelles

Besser Lernen im Studium – Aktuelle Ergebnisse der Lern- und Gedächtnispsychologie

[09.03.2021]

Während der Gastprofessur von Dr. Veit Kubik am Lehrstuhl wurde die Herausgabe von zwei Sonderheften dazu begonnen, wie sich die Effizienz des Lernens durch aktuelle Forschungsergebnisse steigern lässt.

Das erste der beiden Sonderhefte ist nun in der Fachzeitschrift Psychology Learning and Teaching erschienen. In ihm sind eine Reihe aktueller Arbeiten dazu zusammengefasst, wie Studierende effektiver lernen können. Die in Fachbeiträgen detailliert geschilderten experimentalpsychologischen Arbeiten führen zusammenfassend zu einer Reihe von empirisch gestützten Empfehlungen für Studierende:

  • Es lohnt sich einen Teil der Lern-Zeit dafür zu reservieren, sich selbst darauf zu testen, wie viel man schon behalten hat.
  • Es lohnt sich, dieses sich-selber-testen zu üben.
  • Erst denken, dann Google fragen: Es lohnt sich – zumindest wenn einiges Vorwissen vorhanden ist, zunächst Zeit in einen Lösungsentwurf für ein Problem zu investieren und erst anschließend eine Internetsuche durchzuführen.
  • Wenn man eine Lernphase nicht so legen kann, dass man anschließend eine Schlafphase hat, lohnt es sich besonders, an die Lernphase mit z.B. 2 Stunden Abstand eine Selbst-Test-Phase anzuschließen. Wenn die Lernphase so liegt, dass die Schlafphase folgt, ist die Selbst-Test-Phase weniger dringlich.
  • Es lohnt sich das Positive in negativen Rückmeldungen zu sehen. Rückmeldungen zu Fehlern können unangenehm sein. Viele Personen lernen aber auch insbesondere aus negativen Rückmeldungen.
  • Es lohnt sich bei Quizzes etc. darauf zu achten, warum eine Antwort falsch oder richtig war. Achtung: Insbesondere bei richtig geratenen Antworten bleibt die Information dazu, warum die Antwort zutrifft, oft ungenutzt.
  • Regelmäßig und gründlich durchgeführte Selbst-Tests helfen in Vorbereitung auf die Klausur – egal ob sie für die Note berücksichtigt werden oder aber nicht für die Note berücksichtigt werden.
  • Es lohnt sich, im Studium an Online-Kursen teilzunehmen, in denen Wissen über Lernstrategien vermittelt wird und die Anwendung von Lernstrategien geübt wird.

Dem Sonderheft ist eine Einleitung vorangestellt, die einen umfassenden Überblick über die einzelnen Arbeiten bietet, die Themenstellung in den Stand der Forschungsliteratur einbettet und die aus den Arbeiten abgeleiteten Empfehlungen für Studierende und Lehrende listet.

Das Sonderheft ist hier zu finden.

Die Einleitung hat die folgende Literaturangabe.

Kubik, V., Gaschler, R., & Hausman, H. (2021). PLAT 20(1) 2021: Enhancing Student Learning in Research and Educational Practice: The Power of Retrieval Practice and Feedback. Psychology Learning & Teaching, 20(1), 1–20. https://doi.org/10.1177/1475725720976462

Patrick Rostane | 12.08.2021