61674 Proseminar über Mathematische Modelle in der Spieltheorie

Modulinformationen

Ziel ist eine Einführung in die Spieltheorie, die über die ersten Anfänge hinausgeht und in der stochastische Aspekte akzentuiert werden. Als Grundlage dient ein Manuskript von Herrn Prof. Dr. Helmut Meister.

ECTS5
Arbeitsaufwand
Durcharbeiten der Unterlagen: 30 Stunden
Literaturrecherche: 15 Stunden
Konzeption der Seminararbeit: 25 Stunden
Aufsetzen der Seminararbeit: 30 Stunden
Vorbereiten des mündlichen Vortrags: 45 Stunden
Vortrag und Mitwirkung beim Präsenztermin: 5 Stunden
Dauer des Modulsein Semester
Häufigkeit des Modulsin jedem Sommersemester
Anmerkung
Das Modul "Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten und Proseminar" besteht aus dem Kurs 01140 "Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten" und einem Proseminar nach Wahl. Das Modul kann nur abgeschlossen werden, wenn beide Veranstaltungen erfolgreich bearbeitet werden.
Der Kurs 01140 "Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten" ist regulär belegbar und bedarf keiner gesonderten Anmeldung.
Für die Teilnahme am Proseminar ist neben der Belegung ein gesondertes Anmeldeverfahren im Vorsemester über folgenden Link erforderlich:
Eine Vorbesprechung zum Proseminar findet nicht statt. Nach erfolgter Anmeldung erhält jede Seminarteilnehmende/jeder Seminarteilnehmer eine detaillierte schriftliche Orientierung und das Manuskript von Herrn Prof. Dr. Helmut Meister.
Inhaltliche Voraussetzung
Kenntnisse aus dem Modul 61311 "Einführung in die Stochastik" (01146) oder Modul 61612  "Wahrscheinlichkeitstheorie I" (01261).

Aktuelles Angebot

Prüfungsinformation

B.Sc. Mathematik
Art der Prüfungsleistungerfolgreiche Seminarteilnahme (Ausarbeitung und Vortrag), unbenotet
VoraussetzungAusarbeitung, Präsentation
Bearbeitung des Kurses "Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten"
Stellenwert der Note-
Formale Voraussetzungenkeine

Download

Ansprechpartner

    Helmut Meister

    N. N.

mathinf.webteam | 12.08.2021