Zertifikate

Eine Frau hält eine Mappe in der Hand. Foto: Jakob Studnar

Zertifikate

Abschluss: Zertifikat

Studienbeginn: Winter- oder Sommersemester

Studiendauer: Zwei Semester im Vollzeitstudium, Teilzeit entsprechend länger

ECTS-Punkte: 60

Kosten: ca. 600 € (Vollzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Immatrikulation im B.Sc. Informatik (Abitur oder gleichwertige Hochschulzugangsberechtigung oder berufliche Qualifizierung)

 

Für wen sind die Zertifikate geeignet?

Wenn Sie nicht das gesamte Bachelorstudium Informatik absolvieren möchten, gibt es für Sie eine Alternative: Beim Abschluss bestimmter Module aus der Studieneingangsphase und aus der zweiten Studienphase des Bachelorstudiengangs Informatik können Sie sich ein Zertifikat ausstellen lassen. Damit erhalten Sie unterhalb des Bachelorabschlusses einen Nachweis über Ihre Qualifikation auf Universitätsniveau. Das ist zum Beispiel sinnvoll, wenn sich Ihre persönlichen Interessen oder beruflichen Anforderungen auf einen spezifischen Bereich der Informatik beschränken, oder wenn Sie sich einige Informatik-Kenntnisse aneignen möchten, ohne das komplette Bachelorstudium zu absolvieren.

Wichtig ist, dass Sie eine Begeisterung für die Informatik sowie das Interesse an formalisierten Vorgehensweisen und Technik mitbringen. Die Erwerbung der Zertifikate erfordert neben der Fähigkeit zum abstrakten und logischen Denken, mathematisches Verständnis sowie Kommunikations- und Teamfähigkeit. Auch sollten Sie bereit sein, sich ggf. fehlende (Vor-) Kenntnisse anzueignen.

 

Was bieten die Zertifikate?

Das Zertifikat Informatik besteht aus fachlichen Inhalten des Bachelorstudienganges Informatik. Es bietet Ihnen die Möglichkeit, eine Fachrichtung zu wählen und in diesem Fachgebiet eine Qualifikation unterhalb des Bachelorstudienabschlusses zu erlangen. Das Zertifikat vermittelt grundlegende Kenntnisse der Informatik in Ihrem gewählten Schwerpunkt und führt Sie in die wissenschaftliche Methodik zur Lösung von Informatik-Problemstellungen ein.

 

Welche Zugangsbedingungen gibt es und wie ist das Zertifikat organisiert?

Um das Zertifikat zu erwerben, schreiben Sie sich zu den gleichen Zugangsbedingungen wie Bachelorstudierende in den Bachelorstudiengang Informatik ein.

Die Erwerbung der Zertifikate dauert in Vollzeit zwei Semester (Arbeitsaufwand ca. 40 Stunden pro Woche), in Teilzeit studieren Sie länger. Sie können maximal ein Zertifikat beantragen. Wenn Sie anschließend noch den Bachelorabschluss Informatik anstreben, finden Ihre im Zertifikat abgeschlossenen Module Verwendung.

Voraussetzungen für das Studium Informatik B.Sc.

 

Wie sind die Zertifikate aufgebaut?

Um ein Zertifikat zu erhalten, müssen Sie insgesamt sieben Module im Gesamtumfang von 60 ECTS-Punkte erfolgreich absolvieren.

Zu Beginn schließen Sie folgende Module ab:

Danach entscheiden Sie sich für eine von zwei Fachrichtungen, die jeweils insgesamt vier Module enthalten. In jeder Fachrichtung haben Sie am Ende die Möglichkeit, einen individuellen Schwerpunkt zu setzen. Dieser Schwerpunkt wird neben der ausgewählten Fachrichtung später auf dem Zertifikatszeugnis ausgewiesen.

Module der Fachrichtung Praktische Informatik

mehr Infos

Entscheiden Sie sich für die Fachrichtung Praktische Informatik, bearbeiten Sie die Module:

Eins der folgenden Schwerpunktmodule wählen Sie:

Module der Fachrichtung Technischen Informatik

mehr Infos

Bei der Wahl der Fachrichtung Technische Informatik schließen Sie folgende Module ab:

Eins der folgenden drei Schwerpunktmodule wählen Sie:

 
Abbildung: FernUniversität
 

Beschreibung der Grafik

mehr Infos

Auf der Grafik sehen Sie den Aufbau des Studiums, bei dem Sie ein Zertifikat erhalten können. Um ein Zertifikat zu erwerben, müssen Sie insgesamt sieben Module im Gesamtumfang von 60 ECTS-Punkte erfolgreich absolvieren. Zu Beginn des schließen Sie folgende Module ab: Mathematische Grundlagen, Einführung in die imperative Programmierung und die Einführung in die wissenschaftliche Methodik der Informatik

Danach entscheiden Sie sich für eine von zwei Fachrichtungen, die jeweils insgesamt vier Module enthalten. In jeder Fachrichtung haben Sie am Ende die Möglichkeit, einen individuellen Schwerpunkt zu setzen. Dieser Schwerpunkt wird neben der ausgewählten Fachrichtung später auf dem Zertifikatszeugnis ausgewiesen. Entscheiden Sie sich für die Fachrichtung Praktische Informatik, bearbeiten Sie die Module: Einführung in die objektorientierte Programmierung, Datenstrukturen und Algorithmen und Softwaresysteme. Als Schwerpunktmodul können sie zwischen Software Engineering, Betriebliche Informationssysteme und Verteilte Systeme wählen.

Bei der Wahl der Fachrichtung Technische Informatik schließen Sie folgende Module ab: Algorithmische Mathematik, Computersysteme und Softwaresysteme. Als Schwerpunktmodul können sie zwischen Sicherheit im Internet, Parallel Programming und Anwendungsorientierte Mikroprozessoren wählen.

 

Studienverlaufspläne für die Zertifikate

Nachstehend finden Sie ein paar exemplarische Beispiele für die Planung Ihres Zertifikates in Voll- und Teilzeit. Sie sind auf einen Studienbeginn im Winter- und im Sommersemester ausgerichtet und berücksichtigen das Kursangebot der Fakultät im jeweiligen Semester. Sie sind als Beispiel gedacht und können von Ihnen an Ihre eigenen Interessen und Bedürfnisse angepasst werden. Beachten Sie aber, dass für manche Module formale Voraussetzungen existieren, manche Module inhaltlich von anderen abhängen und nicht jedes Modul in jedem Semester angeboten wird. Genaue Informationen zu den einzelnen Modulen finden Sie auf der jeweiligen Modulseite.

Wichtiger Hinweis:

Wenn Sie ein Zertifikat in Vollzeit im Wintersemester beginnen möchten, belegen Sie bitte den zum Modul Softwaresysteme zugehörigen Kurs Betriebssysteme und Rechnernetze (01801) bereits im ersten Semester, da dieser Kurs nur im Wintersemester angeboten wird. Das Modul Softwaresysteme soll aber erst im zweiten Semester bearbeitet und abgeschlossen werden.

 

Wie kann ein Zertifikat beantragt werden?

Wenn Sie alle für die Ausstellung eines Zertifikats erforderlichen Module erfolgreich abgeschlossen haben, können Sie das Zertifikat beim Prüfungsamt beantragen. Dafür verwenden Sie bitte folgendes Antragsformular.

Das vollständig ausgefüllte Antragsformular senden Sie bitte per E-Mail an: pruefungsamt.mathinf

Zum Zeitpunkt der Antragstellung müssen alle erforderlichen Module erfolgreich absolviert und die endgültige Note bereits im Prüfungsportal eingetragen sein. Bitte beachten Sie außerdem, dass Sie keine automatisierte Eingangsbestätigung erhalten und dass die Ausstellung und Zusendung des Zertifikats etwas dauern kann.

Hinweis: Wenn Sie im Bachelorstudiengang Informatik eingeschrieben sind, können Sie ein Zertifikat beantragen, auch wenn die Module, die für die Ausstellung erforderlich sind, bereits vor dem 01.10.2021 absolviert wurden.

Wichtige Informationen

 

Ansprechpersonen

Studien­fachberatung Sonja Yoko Göbel, Karola Söder, Dr. Daniela Keller, Iryna Petrenko
Telefon­sprechzeiten Montags und donnerstags von 13:00 - 16:00 Uhr
Telefonnummer +49 2331 987-2193
E-Mail E-Mail: studienberatung.informatik
Postanschrift FernUniversität in Hagen
Studienfachberatung Informatik
58084 Hagen
Fax +49 2331 987-19240

Aktuelle Änderungen der Sprechzeiten finden Sie unter Aktuelles für Studierende.

Ansprechpersonen für die Studiengänge der Wirtschaftsinformatik finden Sie auf den Internetseiten des Prüfungsamtes der Fakultät Wirtschaftswissenschaft.

mathinf.webteam | 10.09.2021